Ergotherapie für Erwachsene

Neurologie

  • Lähmungen
  • Querschnittslähmungen, periphären Lähmungen, Hemiparese (Halbseitenlähmung), Fazialisparese (Lähmung der Gesichtsmuskulatur)
  • Neuropsychologische Störungen
  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen, Merkfähigkeitsstörungen, Räumliche Störungen, Verhaltens-/ Persönlichkeitsstörungen
  • Ataxie
  • Störungen der Bewegungskoordination
  • Apraxie
  • Störungen von Handlungs- oder Bewegungsabläufen
  • Neglect
  • Vernachlässigungsphänomen einer Raum- und/oder Körperhälfte
  • Pusher- Symptomatik
  • Hindrücken/“Pushen“ zu der betroffenen Körperhälfte
  • Lähmungen und neuropsychologische Störungen nach Schädel-, Hirnverletzungen sowie internistischen oder neurologischen Erkrankungen (Schlaganfall, Morbus Parkinson, Multiple Sklerose (MS), Amyothrophe Lateralsklerose (ALS))

Orthopädie/ Chirurgie/ Handtherapie

  • Verletzungen der Knochen und Muskeln
  • Bänder-, Sehnen- und Weichteilverletzungen
  • Verletzungen und Lähmungen von Nerven vor allem der Arme und des Rumpfes
  • angeborenen Fehlbildungen des Rumpfes, der Arme und Hände
  • Abnutzungserscheinungen und Erkrankungen der Wirbelsäule und anderer Gelenke
  • entzündliche, degenerative Erkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis
  • Tumoren der Knochen, Muskeln oder Nerven
  • Morbus Sudeck/ reaktive Reflexdystrophie
  • Dupuytren- Kontrakturen (postoperativ)
  • Karpaltunnel- Syndrom (postoperativ)
  • Verbrennungen
  • Hauttransplantation
  • Narbenwucherung

Geriatrie

  • Demenz, Gedächtnis- und Orientierungsstörungen
  • Störungen der psychomotorischen Funktionen
  • neurologische Erkrankungen
  • degenerative Erkrankungen des Muskel- und Skelettsystems
  • Depressionen